Sozialpädagog:in (Diplom/ Bachelor/ Master) (m/w/d)

Jobbeschreibung
(39 Std./Woche)
mudra – Niedrigschwellige Hilfen und Beratung
für
die Externe Suchtberatung in der Jugendstrafanstalt Ebrach
Dienstort ist Ebrach

TÄTIGKEITEN/AUFGABEN
- Beratung/Betreuung von inhaftierten Drogenkonsument:innen in der Justizvollzugsanstalt Ebrach
- Angebote im Einzel- und im Gruppensetting
- Vermittlung der betreuten Klient:innen in therapeutische Einrichtungen nach Haftentlassung
- Übergangsmanagement zur Vorbereitung auf die Haftentlassung
- Teilnahme an Supervision
- Teilnahme an internen und externen Fortbildungen
- Kooperation, Zusammenarbeit und Vernetzung mit den Fachdiensten der JVA und der Rechtspflege
- Kontinuierliche Verlaufsdokumentation der Betreuung sowie sorgfältige Aktenführung
- Konzeptionelle Weiterentwicklung

AUSBILDUNG/KOMPETENZEN
- Die Aufgaben erfordern ein hohes Maß an persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen
- Voraussetzung ist eine abgeschlossenes Studium als Sozialpädagog:in (Dipl., B.A. oder M.A.)
- (Einschlägige) Berufserfahrung in psycho-sozialer Beratung von Vorteil
- Kommunikative Kompetenz und Fähigkeit, die Zusammenarbeit mit Justizbehörden im Sinne der
Klient:inn effektiv zu gestalten
- Hohes Maß an persönlichen, sozialen und fachlichen Kompetenzen
- Konzeptionelle Kompetenz
- Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten
- Flexibilität
- Ausgeprägte Teamfähigkeit
- Bereitschaft zur ständigen fachlichen Weiterentwicklung
- Offenheit für innovative Konzepte und Methoden
- Führerschein Klasse B
- Corona-Schutzimpfung

WAS BIETEN WIR?
- Ein hoch interessantes Arbeitsfeld
- Kompetente Kolleg*innen und ein engagiertes Team
- Vergütung nach mudra-Tarif (orientiert am TVL-Bayern)
- Regelmäßige Teamsitzungen, kollegiale Unterstützung, Supervision
- Fortbildungsmöglichkeiten

BESONDERHEITEN
- Dienstort ist die JVA in 96157 Ebrach, Wohnort in der Region Steigerwald zwischen Bamberg und
Schweinfurt ist von Vorteil
- 5 Tage/Woche, davon 4 Tage (Verteilt auf die monatliche Arbeitszeit) in der JVA Ebrach und einen Tag
für Teamgespräche, Supervision, Austausch & Mitarbeit in der Beratungsstelle Nürnberg
Bewerberalter
ab 18 Jahre
Einsatzort/e
Ebrach
Aachen Nordrhein-Westfalen Berlin Berlin Bochum Nordrhein-Westfalen Bonn Nordrhein-Westfalen Chemnitz Sachsen Dortmund Nordrhein-Westfalen Dresden Sachsen Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Erlangen Bayern Essen Nordrhein-Westfalen Hamburg Hamburg Hannover Niedersachsen Koblenz Rheinland-Pfalz Köln Nordrhein-Westfalen Leipzig Sachsen Leverkusen Nordrhein-Westfalen Mannheim Baden-Württemberg München Bayern Nürnberg Bayern Stuttgart Baden-Württemberg
Start/Zeitraum
01.11.2022
Art der Beschäftigung
Festanstellung (Vollzeit)

Dieses Angebot ist leider am 19.10.2022 abgelaufen. Aktuelle Jobs gibt es hier.

Anschrift
Ludwigstraße 61, D-90402 Nürnberg
Telefon
0911 / 8150152 (D) +49 911 / 8150152
Ansprechpartner
Herr Christian Ley
Unternehmensprofil
anzeigen

mudra ist Drogenhilfe.

Der Schwerpunkt der mudra – Alternative Jugend- und Drogenhilfe e.V. liegt in der Arbeit mit Drogenkonsument_innen in Nürnberg. Dabei umfassen die Aktivitäten des 1980 gegründeten Vereins ein breites Spektrum an ambulanten und stationären Angeboten, von der Beratung Betroffener und deren Angehöriger über Prävention, Streetwork, Betreuung und Substitutionsbegleitung, bis hin zu therapeutischen Hilfen, Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten und Nachsorge.
Seit der Gründung hat sich viel auf dem Sektor der Drogenarbeit getan. Der Kerngedanke der mudra-Gründer aber hat auch heute noch Bestand: Drogenhilfe soll nicht bevormunden, sondern Hilfesuchenden die Hand reichen. Dieser Fokus auf Selbstbestimmung spiegelt sich auch im Namen des Vereins wider: der aus dem Sanskrit stammende Begriff „mudra“ bezeichnet eine nach außen hin sichtbare innere Veränderung.