Auslandspraktika an der AHK São Paulo

Jobbeschreibung
Unternehmen:

Die AHK São Paulo ist mit 120 Mitarbeiter*innen eine der weltweit größten deutschen Auslandshandelskammern. In Zusammenarbeit mit ihren Schwesterkammern in Rio de Janeiro und Porto Alegre repräsentiert sie über 1.700 Mitglieder - knapp 10% des industriellen BIP Brasiliens - und ist somit wichtigstes Bindeglied im deutsch-brasilianischen Wirtschaftsaustausch.

Aufgabe der Kammer ist es, im Interesse ihrer Mitglieder den marktwirtschaftlichen Investitions-, Handels-, Wissens- und Dienstleistungsaustausch zwischen Deutschland und Brasilien zu fördern und zur regionalen und globalen Zusammenarbeit zwischen den Wirtschaftsblöcken beizutragen.

Je nach Studienrichtung und Interesse bieten wir Ihnen die Möglichkeit, einen tiefen Einblick in eine der folgenden
Abteilungen bei der AHK São Paulo zu gewinnen:
• Markteintritt und Business Development
• Öffentlichkeitsarbeit
• Recht (für Rechtsreferendare)
• Bergbau und Rohstoffe
• Berufsbildung
• DGRV (Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverbund)

Ihre Aufgaben werden neben der aktiven Mitarbeit an verschiedenen branchenübergreifenden Projekten unter anderem folgende Tätigkeiten umfassen:
• Mitarbeit bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung verschiedener Veranstaltungen der AHK
• Betreuung unterschiedlicher Anfragen von Unternehmen und Institutionen
• Aktive Vorbereitung und Teilnahme an Sitzungen mit Geschäftskunden

Sind Sie…?
• Motiviert, Ihr im Studium erworbenes Know-how in die Tat umzusetzen?
• Flexibel, um sich in neue Themenstellungen einzuarbeiten?
• Engagiert, um in einem dynamischen und kreativen Umfeld mitzuwirken?
• Geübt im selbständigen Arbeiten sowie Arbeiten im Team?
• Student*in den Wirtschaftswissenschaften, der Rechtswissenschaft, der Umwelttechnologie, der Sozialwissenschaften oder in verwandten Studiengängen?
• Für den gesamten Zeitraum des Praktikums an einer deutschen Hochschule immatrikuliert?

Für die Tätigkeit an der AHK sind folgende Sprachkenntnisse erforderlich:
• Deutsch: Muttersprache
• Portugiesisch: Grundkenntnisse (Öffentlichkeitsarbeit und Bergbau&Rohstoffe sehr gute Kenntnisse)

Gehalt:
Unsere Praktikanten erhalten einen Aufenthaltszuschuss in Höhe von R$ 1.200,00 Brutto (R$ 900 Netto) im Monat. Daneben werden monatliche Zuwendungen wie Essensgeld in Höhe von circa R$ 400 und der Betrag für öffentliche Verkehrsmittel, der für die Hin- und Rückfahrt von zu Hause bis zur AHK benötigt wird, gezahlt.

Bewerbungsfrist:
bis 15. April für ein Praktikum ab dem folgenden Juli/August

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns über die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben und Lebenslauf in deutscher Sprache sowie eine aktuelle Notenübersicht und Immatrikulationsbescheinigung) an uns.
Bewerberalter
ab 18 Jahre
Einsatzort/e
São Paulo
Berlin Berlin Bielefeld Nordrhein-Westfalen Bonn Nordrhein-Westfalen Bremen Bremen Darmstadt Hessen Düsseldorf Nordrhein-Westfalen Frankfurt am Main Hessen Hamburg Hamburg Hannover Niedersachsen Heidelberg Baden-Württemberg Köln Nordrhein-Westfalen Leipzig Sachsen Lübeck Schleswig-Holstein Magdeburg Sachsen-Anhalt Mainz Rheinland-Pfalz Mannheim Baden-Württemberg München Bayern Nürnberg Bayern Saarbrücken Saarland Stuttgart Baden-Württemberg
Start/Zeitraum
Juli/August 2021
Arbeitszeiten
Vollzeit
Art der Beschäftigung
siehe Jobbeschreibung

Dieses Angebot ist leider am 04.01.2021 abgelaufen. Aktuelle Jobs gibt es hier.

Anschrift
Rua Verbo Divino, 1488, 4719 São Paulo (Brasilien)
Telefon
005511 / 51875178
Ansprechpartner
Frau Patrícia Caires
Unternehmensprofil
anzeigen

Die AHK São Paulo ist mit 120 Mitarbeiter*innen eine der weltweit größten deutschen Auslandshandelskammern. In Zusammenarbeit mit ihren Schwesterkammern in Rio de Janeiro und Porto Alegre repräsentiert sie über 1.700 Mitglieder - knapp 10% des industriellen BIP Brasiliens - und ist somit wichtigstes Bindeglied im deutsch-brasilianischen Wirtschaftsaustausch.

Aufgabe der Kammer ist es, im Interesse ihrer Mitglieder den marktwirtschaftlichen Investitions-, Handels-, Wissens- und Dienstleistungsaustausch zwischen Deutschland und Brasilien zu fördern und zur regionalen und globalen Zusammenarbeit zwischen den Wirtschaftsblöcken beizutragen.